Aktuelles

Zuckerrübenverladung 2020

Wie schon im letzten Jahr wurden auch im September 2020 wieder mehrere tausend Tonnen Bio-Zuckerrüben aus der Region auf der Laabertalbahn verladen und abtransportiert.

Einmal mehr zeigt sich, dass Nebenstrecken wie die Laabertalbahn nicht nur wichtig für die Landwirtschaft in der Fläche sind, sondern auch in Größenordnungen dazu beitragen können, wieder Güter von der Straße auf die Schiene zurück zu verlagern. Nachdem die Deutsche Bundesbahn die Zuckerrübentransporte Ende der 1980er-Jahre vollständig aufgegeben hatte und der Abtransport in den folgenden Jahrzehnten und auch heute noch zum größten Teil mit Lkw stattgefunden hatte und stattfindet, erlebt die "Zuckerrübenkampagne" auf der Laabertalbahn eine kleine Renaissance.

Etwa 6400 Tonnen Bio-Zuckerrüben von Bauern aus der Region wurden an fünf Tagen in der vergangenen Woche an den drei Standorten in Walkenstetten, Niederleierndorf und Langquaid auf die Bahn verladen und nach Frauenfeld, dem Hauptort im schweizerischen Kanton Thurgau, etwa 30 km nordöstlich von Zürich, abtransportiert, wo sie in der dortigen Zuckerfabrik zu verschiedenen Bio-Zuckerprodukten weiterverarbeitet werden. Dies entspricht einer Zahl von etwa 300 Lkw-Ladungen und entsprechend doppelt so vielen Lkw-Fahrten. Die Verladung fand überwiegend "vom Feld" statt, wozu die Wagen auf der Strecke bereitgestellt wurden, sodass sie mittels Zuckerrübenmaus unkompliziert und schnell beladen werden konnten. Auch hier ist nicht nur die Flexibilität solcher Strecken wie der Laabertalbahn von großem Vorteil.

Mit der Durchführung der Fahrten war die Internationale Gesellschaft für Eisenbahnverkehr (IGE) betraut, welche neben Güterverkehr auch Sonderzugfahrten in ganz Europa anbietet. Die Lokalbahn Schierling - Langquaid unterstützte dabei mit Rangierarbeiten und Zuführungsfahrten. Für die IGE war die vierachsige dieselhydraulische Lokomotive 215 001 im Einsatz, während auf Seiten der Lokalbahn Schierling - Langquaid die dreiachsige dieselhydraulische Lokomotive V2 zum Einsatz kam. Neben vierachsigen offenen Güterwagen der Gattung Ea wurden auch Containertragwagen mit geeigneten offenen Containern genutzt.

Diesen Artikel teilen

Kommentieren

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Lokalbahn Schierling – Langquaid